IHRE TOUREN
[X]   
   Zur Buchung     
Weitere Touren auswählen   •
Khaolak
Privattouren
Tagestouren, Rundreisen, Bootcharter, Golf
Khaolak Privattouren Logo  Sie möchten Ausflüge/Transfers direkt buchen ?
 Bitte klicken Sie hier...
Holiday Service Khaolak Logo  Sie suchen umfassende Khaolak Infos ?
 Bitte klicken Sie hier...

Baustein Programm - Provinzen

Share this page on facebook
Share this page on twitter
Share this page on Google+
Share this page on LinkedIn

Alle Provinzen und Entfernungstabellen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen alle Provinzen vor, die Sie besuchen können. Es sind generelle Beschreibungen über Grösse, Einwoherzahlen und was Sie zu bieten haben.
Damit Sie einen etwaigen Überblick haben, was die Entfernungen anbetrifft, haben wir eine Tabelle erstellt. Hier finden Sie Angaben in Kilometer von Provinzstadt zu Provinzstadt. In der Regel kann man 60 bis 80 Km in der Stunde zurücklegen.

Entfernungstabellen der Reiseziele:

Khao Lak – Ao Nang (Krabi), 150 Km-Krabi Stadt
Krabi Stadt- Trang Stadt 140 Km
Trang Stadt - Phattalung Stadt 70 Km
Phattalung Stadt - Nakhon Si Thammarat Stadt 110 Km
Nakhon Si Thammarat Stadt – Khanom Beach 100 Km
Nakhon Si Thammarat Stadt – Don Sack Pier 125 Km
Khanom Beach - Surat Thani Stadt 75 Km
Don Sack Pier – Surat Thani Stadt 70 Km

Khao Lak – Phuket Stadt 110 Km
Khao Lak – Khao Sok Haupteingang zum Nationalpark 75 Km
Khao Lak – Cheow Lan Lake Pier 140 Km
Khao Lak – Surat Thani Stadt 200 Km
Khao Lak – Don Sack Pier 260 Km
Khao Lak - Nakhon Si Thammarat Stadt 300 Km
Khao Lak – Ranong Stadt 203 Km
Ranong – Chumpon Stadt 127 Km
Chumpon Stadt – Surat Thani Stadt 178 Km

Zu den Provinzen bitten runter skrollen.



 


Provinz Phang Nga

Die Provinz Phang-Nga erstreckt sich über eine Fläche von 4.170 Quadratkilometern, die Provinzhauptstadt liegt 788 Kilometer südlich von Bangkok. Die bedeutendsten Attraktionen der Provinz hängen mit den außergewöhnlichen geologischen...

Die Provinz Phang-Nga erstreckt sich über eine Fläche von 4.170 Quadratkilometern, die Provinzhauptstadt liegt 788 Kilometer südlich von Bangkok. Die bedeutendsten Attraktionen der Provinz hängen mit den außergewöhnlichen geologischen Formationen der Gegend zusammen. Diese haben eine Unzahl von Inseln, Höhlen und bizarren Felsformationen hervorgebracht, von denen die spektakulärsten in den Marine-Nationalparks Phang-Nga Bay, Similan Islands und Surin Islands zu bewundern sind. Im Landesinneren sind die Höhlen, Wasserfälle, Tempel und die archäologische Stätte von Ban Thung Tuek sehenswert. Durch ihre geologisch außergewöhnlichen Landschaften ist Phang-Nga eine Provinz für Entdecker und auch einige der besten Stellen Thailands für das Gerätetauchen finden sich hier. Aber es finden sich auch idyllische Buchten und Resorts, in denen der Urlauber ruhige Ferien inmitten einer atemberaubend schönen Natur verbringen kann.

Besuchen Sie bitte unsere Galerie zum Thema Provinz Phang Nga



Phang Nga Bucht *Teil der Provinz.

Die Phang-Nga Bucht, die im Jahre 1981 zum Marine-Nationalpark erklärt wurde, umfasst etwa 404 Quadratkilometer Küsten- und Seegebiete. Entlang der Küstenlinie der Bucht befinden sich die Mangrovenwälder. Aber die größte Attraktion di...

Die Phang-Nga Bucht, die im Jahre 1981 zum Marine-Nationalpark erklärt wurde, umfasst etwa 404 Quadratkilometer Küsten- und Seegebiete. Entlang der Küstenlinie der Bucht befinden sich die Mangrovenwälder. Aber die größte Attraktion dieses Meeres-Nationalparks ist die mit über 100 meist auffallend geformten Inseln und Inselchen gesprenkelte Bucht selbst. Diese teils bizarr geformten Kalksteininseln sind mit einem Gewirr von Kletterpflanzen und Büschen überzogen und meist unbewohnt. Einige erheben sich steil und schroff aus dem Wasser, andere erscheinen buckelig oder gezackt. Alle zusammen bilden sie ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel. Auf einigen der Inseln gibt es beachtliche Sehenswürdigkeiten wie etwa auf Khao Khian, wo prähistorische Steinbilder auf den Klippen zu besichtigen sind, sehenswert ist auch die Panyi Insel, wo sich ein auf Stelzen gebautes moslemisches Fischerdorf befindet, die Phanak Insel mit ihren schönen Höhlen und die "James Bond Insel", die als Drehort für den Film „Der Mann mit dem goldenen Colt” berühmt wurde.

Besuchen Sie bitte unsere Galerie zum Thema Phang Nga Bucht



Provinz Krabi

Für viele ist Krabi, etwa 814 Kilometer südlich von Bangkok gelegen, die schönste Provinz an der Küste der Andamanensee. In Krabi erhalten die manchmal etwas abgenutzten Begriffe “idyllisch” und “unberührt“ eine ganz neue Bedeu...

Für viele ist Krabi, etwa 814 Kilometer südlich von Bangkok gelegen, die schönste Provinz an der Küste der Andamanensee. In Krabi erhalten die manchmal etwas abgenutzten Begriffe “idyllisch” und “unberührt“ eine ganz neue Bedeutung. Die Strände und Buchten Krabis vereinen die schönsten Eigenschaften der Andamanenküste in sich: Weicher und feiner weißer Sand, warmes kristallklares Wasser, und üppiges tropisches Grün, das bis an die Küstenlinie heranreicht. Rostfarbene Klippen, von denen manche bis über 300 Meter emporragen, bilden den dramatischen Hintergrund dieser tropischen Traumstrände. Vor der Küste gibt es vorgelagerte Inseln, von denen die Zwillingsinsel Phi Phi Island, Drehort des Films „The Beach” und die in letzter Zeit sehr beliebt gewordenene Insel Ko Lanta wohl die bekanntesten sind. Auch im Binnenland gibt es vieles zu entdecken. Eine der vielen grünen Attraktionen Krabis ist der Khao Phanom Bencha Nationalpark, ein üppiges tropisches Naturschutzgebiet, das für seine vielen beeindruckenden Wasserfälle und für seinen Artenreichtum an Tieren und Pflanzen berühmt ist. Weiter nördlich liegt der Than Bokkharani Nationalpark, ein weiteres malerisches Naturreservat mit seinen Kalksteinbergen, Wasserfällen, Teichen, Mangrovenwäldern und Inseln.

Besuchen Sie bitte unsere Galerie zum Thema Provinz Krabi



Provinz Trang

Die südlich von Krabi gelegene Provinz Trang, ist ein noch aufstrebendes Touristenziel, das erst noch den Status von Krabi oder Phuket erreichen muss. Aber auch Trang hat viele Attraktionen, sowohl an der Küste, als auch im Binnenland zu ...

Die südlich von Krabi gelegene Provinz Trang, ist ein noch aufstrebendes Touristenziel, das erst noch den Status von Krabi oder Phuket erreichen muss. Aber auch Trang hat viele Attraktionen, sowohl an der Küste, als auch im Binnenland zu bieten. Eine fast 200 Kilometer lange Küstenlinie und mehr als 46 küstennahe Inseln laden zu Kreuzfahrten in den Küstengewässern ein. Exkursionen zu Sehenswürdigkeiten wie der Smaragdhöhle und zum schnorcheln und Gerätetauchen, wofür es hier sehr gute Bedingungen gibt. Aber auch Ausflüge in das Binnenland lohnen sich, wo eine mit vielen Höhlen und Wasserfällen gesprenkelte üppige Hügellandschaft einen willkommenen Szenenwechsel bietet. Die Gegend ist auch von beträchtlicher historischer Bedeutung. Hier wurden im Jahr 1899 die ersten Kautschukbäume gepflanzt, und die Produktion von Naturkautschuk, das dann zu einem der wichtigsten Naturprodukte Südthailands wurde, nahm hier ihren Anfang. Trang ist gegenwärtig noch nicht so entwickelt, wie andere Gebiete der Andamanenküste und bewahrt noch viel von seinem beschaulichen lokalen Charakter - eine gute Gelegenheit, einige Einblicke in traditionelle südthailändische Lebensstile zu gewinnen.

Besuchen Sie bitte unsere Galerie zum Thema Provinz Trang



Provinz Phattalung

Phattalung ist etwa 840 Kilometer von Bangkok entfernt und ist 3.424 Quadratkilometer groß. Die Provinzstadt hat ca. 50.000 Einwohner und liegt an der Bahnlinie nach Had Yai umgeben von Reisfeldern. Beim Eintreffen in der Stadt, fällt ein...

Phattalung ist etwa 840 Kilometer von Bangkok entfernt und ist 3.424 Quadratkilometer groß. Die Provinzstadt hat ca. 50.000 Einwohner und liegt an der Bahnlinie nach Had Yai umgeben von Reisfeldern. Beim Eintreffen in der Stadt, fällt einem gleich der hohe, hohle Berg Khao Ok Thalu auf, der als Symbol und als Wahrzeichen der Stadt gilt. Es gibt einige interessante Tempel mit Höhlen und interessantem geschichtlichen Hintergrund. Ein besonderes Naturschauspiel bietet der “Talee Noi” kleiner See, dieser Süsswassersee ist zur Hälfte voll mit Lila Seerosen und Lotusblüten, er ist ein Schutzgebietet für Vögel und bietet über 100 Vogelarten eine Heimat. Man sollte den See in den frühen Morgenstunden bis . max. 10 Uhr besuchen.

Besuchen Sie bitte unsere Galerie zum Thema Provinz Phattalung


Sri Pak Phra Resort




Talee Noi





Provinz Nakhon Si Thammarat

Nakhon Si Thammarat ist mit 9.942 qkm die zweitgrößte und bevölkerungsreichste Provinz Südthailands. Die gleichnamige Provinzhauptstadt ist 780 km von Bangkok entfernt. Das Land besteht auch Hochebenen und Gebirgen im Westen, die nach O...

Nakhon Si Thammarat ist mit 9.942 qkm die zweitgrößte und bevölkerungsreichste Provinz Südthailands. Die gleichnamige Provinzhauptstadt ist 780 km von Bangkok entfernt. Das Land besteht auch Hochebenen und Gebirgen im Westen, die nach Osten hin zu einer Tiefebene entlang der Küstenlinie am Golf von Thailand abfällt. Während der Srivijaya-Periode dominierte hier der Buddhismus. Das Wahrzeichen der Stadt ist der 77 Meter hohe Chedi des Tempels Wat Phra Mahathat und einer der ältesten Tempel Thailands. Etwa 40 Kilometer westlich der Stadt, befindet sich mit 1835 Metern, der höchste Berg Südthailands “Khao Luang“. Das Gebiet mit 570 qkm Fläche um den Berg ist seid 1974 zum Nationalpark erklärt worden. Hier findet man die schönsten und höchsten Wasserfälle, über 300 Orchideen Arten in einer paradiesisch anmutenden Landschaft. Besonders erwähnenswert ist das Dorf Kiriwong, wo Farmer seid 200 Jahren Fruchtbäume pflanzen wo der Regenwald natürliche Lücken gelassen hat und keine pNakhon Si Thammarat ist mit 9.942 qkm die zweitgrößte und bevölkerungsreichste Provinz Südthailands. Die gleichnamige Provinzhauptstadt ist 780 km von Bangkok entfernt. Das Land besteht auch Hochebenen und Gebirgen im Westen, die nach Osten hin zu einer Tiefebene entlang der Küstenlinie am Golf von Thailand abfällt. Während der Srivijaya-Periode dominierte hier der Buddhismus. Das Wahrzeichen der Stadt ist der 77 Meter hohe Chedi des Tempels Wat Phra Mahathat und einer der ältesten Tempel Thailands. Etwa 40 Kilometer westlich der Stadt, befindet sich mit 1835 Metern, der höchste Berg Südthailands “Khao Luang“. Das Gebiet mit 570 qkm Fläche um den Berg ist seid 1974 zum Nationalpark erklärt worden. Hier findet man die schönsten und höchsten Wasserfälle, über 300 Orchideen Arten in einer paradiesisch anmutenden Landschaft. Besonders erwähnenswert ist das Dorf Kiriwong, wo Farmer seid 200 Jahren Fruchtbäume pflanzen wo der Regenwald natürliche Lücken gelassen hat und keine Pestizide verwenden.

Besuchen Sie bitte unsere Galerie zum Thema Provinz Nakhon Si Thammarat


Dorf Kiriwong





Provinz Surat Thani

Surat Thani ist die größte Provinz Südthailands, etwa 12.800 Quadratkilometer groß. An ihrer langen Küste plätschern die sanften Wellen des Golfs von Thailand. Die gleichnamige Provinzhauptstadt liegt 685 Kilometer südlich von Bangko...

Surat Thani ist die größte Provinz Südthailands, etwa 12.800 Quadratkilometer groß. An ihrer langen Küste plätschern die sanften Wellen des Golfs von Thailand. Die gleichnamige Provinzhauptstadt liegt 685 Kilometer südlich von Bangkok. Surat Thani kann sich einiger der schönsten Inseln Thailands rühmen, etwa der Insel Ko Samui. Thailands drittgrößte Insel, so groß wie Penang, ist ein palmengesäumtes Juwel in einem glitzernden Archipel, zu dem der faszinierende, 250 Quadratkilometer große Angthong- (goldene Schale) Meeresnationalpark gehört.
Einst gehörte Surat Thani zum legendenumwobenen und geheimnisumwitterten mahayana-buddhistischen Reich Srivichaya, das vor 1.500 Jahren die malaiische Halbinsel beherrschte und den größten Teil Javas, vielleicht war die Stadt sogar sein Zentrum. Die Kunde von Srivichaya geht vor allem auf die Aufzeichnungen des chinesischen Wandermönchs I Ching zurück, der das Reich nach einer Pilgerreise nach Indien Ende des 7. Jahrhunderts besucht hat. Ausgrabungen im Distrikt Chaiya lassen auf ein glanzvolles Staatswesen schließen.


Besuchen Sie bitte unsere Galerie zum Thema Provinz Surat Thani



Surat Thani Destrikt Khao Sok

Der Haupteingang des Nationalparks liegt in einem Distrikt, der Khao Sok heisst, weil der Eingang vom Nationalpark dort liegt, hat er den gleichen Namen. Das bedeutet aber nicht, dass alle Touren die von Khao Sok sprechen, im Nationalpark s...

Der Haupteingang des Nationalparks liegt in einem Distrikt, der Khao Sok heisst, weil der Eingang vom Nationalpark dort liegt, hat er den gleichen Namen. Das bedeutet aber nicht, dass alle Touren die von Khao Sok sprechen, im Nationalpark sind. Elefantenreiten ist in Nationalparks verboten und das beliebte River Kanu oder Bambus Flossfahrt ist ebenfalls nicht im Nationalpark. Auch die begehrten Resorts mit den Baumhäusern liegen nicht im Park, sondern davor im Distrikt.
Das einzige, was Sie im Nationalpark machen können, ist wandern, etliche gut angelegte Wanderwege durchziehen den Park und führen an beeindruckenden Wasserfällen vorbei. Während manche dieser Wege auch für ungeübte Wanderer geeignet sind, erfordern die etwas steileren Pfade, doch eine gute Kondition.
Bitte berücksichtigen Sie, das bei ca. 32 Grad und einer durchschnittlichen Luftfeuchtigkeit von ca.80- 90%, schon kurze Strecken recht schweisstreibend sein können.
Nicht im Park, dafür weniger anstrengend, aber keineswegs weniger schön, ist eine Kanufahrt durch die reizvolle Szenerie der Berge mit der Natur und des Farmlandes am Ufer des Sok Flusses, auch „Tubing“ wird hier angeboten.
Die Parkverwaltung ist 1,3 Kilometer vom Kilometerstein 109 der Straße 401 von Surat Thani nach Takuapa entfernt. Besonders sehenswert im Park sind der Wasserfall Sip Et Chan (“Elf Stufen“), etwa vier Kilometer von der Verwaltung, der Tang Nam Teich, sechs Kilometer von der Verwaltung, der Wasserfall Bang Hua Raed, drei Kilometer von der Verwaltung, und der Wasserfall Tan Gloy, neun Kilometer von der Verwaltung. Lokale Tour Veranstalter arrangieren auch Mehrtageswanderungen durch den Park.
Wichtig: Bitte erwarten Sie nicht, eine grosse Anzahl an Tieren zu sehen, mit Glück mal einen Affen,
Kleingetier und Schmetterlinge. Wir befinden uns hier nicht im Krüger Nationalpark mit Savanne, sondern im dichten Regenwald!


Besuchen Sie bitte unsere Galerie zum Thema Porvinz Surat Thani - Destrikt Khao Sok



Provinz Chumpon

Knapp 500 km südlich von Bangkok und 200 km nördlich von Surat Thani liegt die kleine, nur etwa 6.010 km2 große Provinz Chumphon, auch bekannt als das “Tor zum Süden“ Thailands.
Unweit der Provinzhauptstadt teilt sich, die n...

Knapp 500 km südlich von Bangkok und 200 km nördlich von Surat Thani liegt die kleine, nur etwa 6.010 km2 große Provinz Chumphon, auch bekannt als das “Tor zum Süden“ Thailands.
Unweit der Provinzhauptstadt teilt sich, die nach Süden führende Hauptstraße. Während die eine Straße an der Golfküste entlang weiter nach Süden führt, biegt die andere in Richtung Andaman-Küste ab. Von Chumphons Hafen Pak Nam aus, erreicht man mit der Fähre bequem Ko Tao. Diese Insel gehört zwar zur Provinz Surat Thani, ist aber von Chumphon aus, leichter zugänglich. Man sollte Chumphons malerische Küste allerdings nicht zu überstürzt hinter sich lassen, denn diese besitzt einige sehr schöne Strände. Vor der Küste, nördlich wie südlich der Stadt, liegen Korallenriffe.




Provinz Ranong

Die Provinz Ranong erstreckt sich über eine Fläche von 3.298 km2. Sie liegt 568 km von Bangkok entfernt und etwa 300 km nördlich von Phuket oder 200 km von Khao Lak. Im Westen grenzt die Provinz an die Andamansee, im Norden an Myanmar ...

Die Provinz Ranong erstreckt sich über eine Fläche von 3.298 km2. Sie liegt 568 km von Bangkok entfernt und etwa 300 km nördlich von Phuket oder 200 km von Khao Lak. Im Westen grenzt die Provinz an die Andamansee, im Norden an Myanmar (Burma), im Osten an Chumphon, und im Süden an Phang Nga und Surat Thani. Mit einer Regenmenge von über 4.000 mm jährlich ist Ranong die niederschlagsreichste Provinz Thailands und gleichzeitig diejenige mit der geringsten Bevölkerungsdichte. Da hier die jährliche Regenzeit mit 8 Monaten besonders lang dauert, ist die beste Zeit für einen Besuch der Provinz zwischen Dezember und April. Auf kleiner Fläche bietet Ranong eine einzigartige Naturlandschaft mit heißen Quellen, Wasserfällen, weißen Sandstränden und küstennahen Inseln. Im Nordosten markiert der Kra Isthmus die schmalste Stelle der Halbinsel. Hier trennt ein lediglich 44 km breiter Landstreifen die Andaman See vom Golf von Thailand.

Besuchen Sie bitte unsere Galerie zum Thema Provinz Ranong